TrueCam A7s – Dashcam mit Blitzerwarner

Dashcam-Test.org EmpfehlungDie A7s ist eine gut ausgestattete Dashcam von TrueCam und unsere erste von diesen Hersteller. Bei Amazon ist die Dashcam nicht wirklich gut bewertet. Ob das so stimmt, erfahrt ihr hier im Test der TrueCam A7s.

Der Lieferumfang

Wenn ihr den Karton aufmacht und die Dashcam rausnehmt, werdet ihr erst einmal vom Lieferumfang erschlagen. Die Dashcam besteht aus drei Teilen,  die zusammengesteckt werden müssen. Dashcam mit dem GPS Modul und dann kommt noch die Klebe- und Saugnapfhalterung hinzu. Sieht alles ein wenig sperrig aus. Hier noch einmal der Lieferumfang der Dashcam im Detail:

  • Dashcam
  • GPS Modul
  • Klebe- und Saugnapfhalterung
  • Stromkabel für den Zigarettenanzünder (~3 Meter)
  • USB-Kabel
  • HDMI-Kabel
  • Anleitung (Mehrsprachig, auch deutsch)
  • Beutel
  • diverse Aufkleber

Was uns wirklich gefallen hat: Die Dashcam wird mit einer Klebe- und Saugnapfhalterung ausgeliefert. Wenn ihr mit einem anderen Auto fahrt, könnt ihr die Dashcam sogar mitnehmen.

Lade... Lade Preisvergleich ...

Spezifikation

Für die Preisklasse ist die Dashcam super ausgestattet. Sie bietet verschiedene Videoauflösungen und Abmessungen. So könnt ihr wahlweise mit einer standardmäßigen 16:9 (max. Auflösung 2304×1296/30fps) Abmessung fahren oder mit einer 21:9 (max. Auflösung 2560×1080/30fps). Wer lieber mehr Bilder pro Sekunde (fps) haben will, der kann eine niedrigere Auflösung wählen und bis sogar 60fps gehen bei einer Auflösung von 1280×720. Der Aufnahmewinkel beträgt 130°. Bei diesem Winkel ist die Straße vor dem Auto gut zu sehen. Für diesen Preis sind die 130° Aufnahmewinkel sehr gut!

Zwar habe ich noch niemanden gesehen, der mit einer Dashcam Fotos macht, aber das funktioniert auch! Die Bilder werden als JPEG mit einer Auflösung von 13 Megapixel abgespeichert.

Das LCD Display ist mit einer Größe von 2,7″ relativ groß und gut sichtbar. Nachts werden die Tasten neben dem Display beleuchtet.

Ansonsten hat die Autokamera standardmäßige Funktionen. Zu den gehört ein G-Sensor, der die Stärke der Bremsung misst und ggf. die Situation als Gefahrenbremsung gesondert abspeichert (Die Empfindlichkeit ist einstellbar), ein Looprecording, der die ältesten Videos auf der Kamera überschreibt und eine Bewegungserkennung, der nur bei Bewegungen die Dashcam aufnehmen lässt. Dies ist zum Beispiel nützlich, wenn ihr das Auto abstellt und jemand euch ins Auto fährt.

In der TrueCam A7s ist sogar ein BlitzerwarnerBitte informiert euch, ob man diesen benutzen darf! Blitzerwarner ist natürlich schnell gesagt. Es handelt sich hierbei um einen Warner für stationäre Blitzer. Die Position der Blitzer wird aus dem Internet von TrueCam geladen und auf eure A7s gespeichert. Laut TrueCam sind mehr als 33.000 Blitzer in 36 europäischen Ländern und Russland in der Liste (Stand 10/2016). Mit einem Sprachhinweis werdet ihr dann auf die Gefahrenstelle hingewiesen. Die Aktualisierung ist für TrueCam Kunden kostenlos! Das Update der Blitzerdatenbank könnt ihr euch im Firmware Bereich unter TrueCam Aktualisierung der Blitzerdatenbank runterlanden. Im Update Paket ist ein Programm zum Updaten der Firmware und eine Bedienungsanleitung mit einem deutschen Teil.

Ein Spurhalteassistent ist momentan in der Beta! Dieser gibt ein akustischen Hinweis, wenn ihr eure Spur auf der Straße verlässt. Er informiert euch auch, wenn ihr zu nah an ein anderes Auto ran fahrt oder an einer Grünen Ampel weiter steht, obwohl euer Vordermann schon losgefahren ist. Die Beta der Firmware könnt ihr euch im Bereich Firmware auf der Seite von TrueCam runterladen und installieren.

Einbau und Inbetriebnahme

Ihr steckt alle Teile zusammen und fixiert die Dashcam an der Windschutzscheibe. Mit einer Saugnapfhalterung ist es schon ein großes Gerät an der Scheibe. Nun Verbindet ihr nur noch das Stromkabel mit dem Zigarettenanzünder und der Halterung und los geht es. Die Dashcam kann an der Halterung ein wenig justiert werden.

In unserem Test wurde das GPS Signal schnell gefunden. Eine freundliche Stimme (in englisch) wünscht uns eine Gute Fahrt und das wir doch an unseren Sicherheitsgurt denken sollen. Nach ein paar Sekunden sagt jene, dass das GPS Signal gefunden wurde.

Auf dem Bildschirm der Dashcam seht ihr dann das Live Bild der Dashcam. Nach einer kurzen Zeit springt die Dashcam dann auf eine große Geschwindigkeitsanzeige. In den Amazon Bewertungen wird bemängelt, dass die Geschwindigkeitsanzeige nicht richtig funktioniert. Das können wir nicht bestätigen mit der Firmware „FW TrueCam A7s v2.4A“. Wir versuchten mit unserem Testfahrzeug 50 Km/h zu fahren. Die Autokamera zeigte uns einen Wert von 52 bis 53 Km/h an. Das finden wir akzeptabel.

Falls euch das Display stört, könnt ihr es mit einer Taste abschalten.

Der Akku

Bei Dashcams gibt es immer wieder fragen, warum der Akku einer Dashcam so schwach ist.

Die Black Box im Auto ist nur für den Betrieb mit Kabel vorgesehen. Wenn ihr den Motor eures Autos abschaltet, wird der Strom im Auto abgeschaltete. Das merkt die Dashcam und fährt sich dann in einem festgelegten Zeitraum runter. Jetzt schreibt die Autokamera mithilfe der eingebauten Batterie das Video noch zu ende auf die SD-Karte und schließt es richtig ab, ohne dass das Video unvollständig ist.

Kurz gesagt: Es ist nur ein Notfall Akku und es ist nicht vorgesehen, dass ihr die Dashcam ohne Stromanschluss betreibt.

Welche Speicherkarte für die Dashcam?

Für den Test haben wir eine SanDisk 32GB Class 10 Speicherkarte benutzt. Diese SD Karte reicht völlig aus für den Betrieb der Dashcam. Mit der besten Auflösung inkl. Audio kommen wir bei einer Minute Aufnahmezeit auf 130 MB.

truecam-a7s

Hier gibt es noch mal einen Rechner, falls ihr nicht wisst, wie viel Video auf eine SD-Karte passen.

Wie lange kann ich mit dieser Dashcam auf meiner Speicherkarte aufnehmen?

Größe: 
Min.
Std.
Tage

Hinweis: Mit diesem Tool könnt Ihr ausrechnen, wieviel Minuten, Stunden oder gar Tage Videomaterial auf Eure SD-Karte passen indem Ihr auf die blauen Buttons klickt. Bitte Beachtet, dass es ein Näherungswert ist! Die Länge ist abhängig davon, ob der Ton aufgenommen wird oder ob Eure Dashcam weitere Informationen wie zum Beispiel die GPS Daten auf die SD-Karte schreibt.

 

Fahrt am Tag

Die Qualität des Videos am Tag ist gut für diese Preisklasse. Besser als andere Mitbewerber. Wer in die Bilder zoomt wird schnell Kompressionsartefakte Artefakte erkennen und die Unschärfe des Bildes.

vlcsnap-2016-10-31-20h38m39s177

vlcsnap-2016-10-31-20h38m29s368

vlcsnap-2016-10-31-20h36m56s921

Und hier ist das Testvideo zur Fahrt am Tag. In diesem Video habe ich auch den Spurhalteassistent und das Mikrofon getestet. Guckt euch das Video am besten im Vollbild und HD an. Dann seht ihr die Qualität besser.

In der Nacht ist alles gut sichtbar. Probleme macht die Dashcam jedoch bei Details, wie zum Beispiel den Nummernschildern. Wenn etwas im seitlichen Bereich ist, ist es während der Fahrt unscharf. Für den Preisbereich macht die Dashcam jedoch einen guten und soliden Eindruck.

Spurhalteassistent (Beta)

Der Spurhalteassistent ist nur mit einer Beta Firmware benutzbar! Das Updaten der Firmware beschreibe ich unten.

Wenn ihr auf der Straße unterwegs seid und aus versehen die Spur verlässt, dann warnt euch die Dashcam mit einem Signalton. Dieser Assistent wird aber erst ab einer gewissen Geschwindigkeit angeschaltet. Der Test funktionierte gut. Erst wenn die Fahrbahnmarkierung mittig unter dem Auto war, gab es einen Signalton. In Kurven funktionierte der Assistent jedoch nicht.

Firmware Updates

Auf der Seite des deutschen Vertreibers könnt ihr euch die aktuelle Firmware runterladen. Hier gibt es eine Beta Version für den Spurhalteassistent. Nach dem download der Firmware müsst ihr die firmware.bin auf die SD Karte kopieren. Danach schaltet ihr die Dashcam an und nun fragt sie euch, ob die Firmware installiert werden soll. Das dauert ein paar Minuten und danach ist die neuste Firmware Version installiert.

 

Technische Daten und Merkmale

Maximale Auflösung 2304x1295 Pixel
Maximale Bilder pro Sekunde 30 Bilder pro Sekunde
Befestigung Klebestreifen, Saugnapf
Objektiv-Winkel 130°
Max. Speicherkarten Größe 32 GB
GPS ja
Bewegungssensor ja
Mikrofon ja
Lautsprecher ja
Spurhalteassistent ja
WLAN nein
Heckkamera nein
Display ja

Fazit - TrueCam A7s

  • + Viel Zubehör
  • + Weiterentwicklung der Firmware
  • + Solide Verarbeitung
  • + Gute Bildqualität
  • + Viele Funktionen für den Preis
  • + Leichte und gute Menüführung
  • + Großer Aufnahmewinkel
  • - Relativ klobig
  • - Bild könnte Schärfer sein
  • - Schwer auf die Halterung zu bekommen
4
/ 5

Fazit (): Die TrueCam A7s ist eine gute Dashcam mit viel Zubehör und guter Firmware. Bei einem Preis um die 150€ kann man bei der Dashcam nichts falsch machen. Jedoch solltet ihr genügend Platz haben für die Dashcam, denn sie ist größer als andere Konkurrenten.